Die Gruppe


Die Gruppe Biblischer Tanz Bonn ist ein Arbeitskreis, der sich seit 1987 wöchentlich in der Trinitatiskirchengemeinde trifft, um Tanzprojekte im Kirchenraum zu erarbeiten. Die erarbeiteten Projekte werden im Rahmen von Gottesdiensten präsentiert. Neben den Vorführungen wird auch die Gemeinde zur Bewegung eingeladen.

Es ist eine ökumenische Gruppe, bestehend aus derzeit 21 Frauen. Die Mitglieder verbindet das gemeinsame Interesse biblische Inhalte mit Tanz zu verknüpfen. Tänzerischer Ausdruck wird über elementare Bewegungsformen angestrebt.

Intentionen

Sich bewegen und bewegt werden, im Sinne einer lebendigen Liturgie, ist das Anliegen der Gruppe. Über Körpersprache wollen wir das eigene emotionale Erleben und das der Gottesdienstteilnehmer/innen vertiefen und unterstützen.

Wir verstehen unseren Tanz als Verkündigung und tanzen deshalb ausschließlich im Gottesdienst. Unser Tanz ersetzt in der Regel die Wortpredigt, kann aber auch Gebet oder Meditation sein oder andere liturgische Elemente umfassen.
Geleitet wird die Gruppe von Marlene Lautze.

Arbeitsweise


Zu Beginn steht in der Regel die Auswahl eines biblischen Textes oder Themas wie z. B. das Buch Ruth. Zunächst wird der Text in einzelne Szenen eingeteilt, die in einem weiteren Schritt von der Gruppe über Bewegungsimprovisationen tänzerisch erfahren werden. Es gibt keinen festen Tanzstil, sondern elementare Bewegungs- und Ausdrucksformen werden gefunden.

Das Erfahrene wird ausgetauscht und reflektiert. Daraus werden Gestaltungen entwickelt. Schritte und Bewegungen werden immer wieder geändert und neu gestaltet, bis die Gruppe das Gefühl hat, wirklich das auszudrücken, was sie selbst erfahren hat. Passende Musik wird von den Teilnehmer/innen vorgeschlagen und eingebracht.

Das Erarbeitete wird mit der Videokamera aufgezeichnet. In einer zweiten Runde werden die entwickelten Tanzszenen angeschaut und überarbeitet.

Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge,
bindet den Vereinzelten zu Gemeinschaft.
Ich lobe den Tanz, der alles fordert und fördert,
Gesundheit und klaren Geist und eine beschwingte Seele.
Oh Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit Dir nichts anzufangen.
(Autor unbekannt)